Das in Treviso ansässige Unternehmen, weltweit führend in den Bereichen Automatisierung, aktive Sicherheit und Zugangskontrolle, erweitert seinen Marktpräsenz und setzt ein wichtiges Signal für Wachstum und Konsolidierung im Nahen Osten.

CAME S.p.A., der führende multinationale Konzern im Bereich der Automatisierung, Steuerung und Sicherheit im Wohn-, öffentlichen und städtischen Umfeld, hat am vergangenen 25. Juni die Kontrolle über Özak übernommen, ein in der Türkei ansässiges Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Drehkreuzen für die Zugangskontrolle von Fußgängern und Pollern sowie Hochsicherheitspollern für die Steuerung von Stadtfahrzeugen spezialisiert hat. Damit stärkt CAME seine eigene Rolle auf dem globalen Markt für Lösungen zur Sicherheit und Zugangskontrolle im öffentlichen und städtischen Raum erheblich und will neue Möglichkeiten erschließen. 

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Dosson di Casier, bei Treviso/Venedig, beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter, hat Niederlassungen in 20 Ländern und verfügt über ein Vertriebsnetz in 118 Ländern weltweit. Im Jahr 2018 erwirtschaftete es einen Umsatz von 250 Millionen Euro. Zudem hat es hat eine beeindruckende Anzahl an Projekten abgeschlossen, darunter das Perimeterschutz- und Zutrittskontrollsystem für die Expo Mailand 2015, die Expo 2017 in Kasachstan, die Parklösung für den Flughafen Gatwick in London sowie Systeme zum Schutz großer Stadträume an der Promenade de la Croisette in Cannes oder der Promenade des Anglais in Nizza.

Özak wurde 1974 gegründet und ist eines der größten türkischen Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Drehkreuzen für die Zugangskontrolle und Pollern für die Zufahrtskontrolle und Hochsicherheit spezialisiert hat. Das Unternehmen exportiert seine Produkte in über 80 Länder auf der ganzen Welt: Europa, der Mittlere Osten, die Arabische Halbinsel, der Fernen Osten, Russland und die USA. In der Zentrale in Kocaeli und der Niederlassung in Ankara sind 200 Mitarbeiter tätig. Mit über 52.000 installierten Fahrzeug- und Fußgängerkontrollsystemen auf der ganzen Welt ist Özak ein führendes Unternehmen seiner Branche. 

Mit der Übernahme von Özak setzt CAME ein wichtiges Signal für Wachstum und Konsolidierung des eigenen Unternehmens in der Fußgänger- und Fahrzeugzugangskontrolle. Präsident Andrea Menuzzo bestätigt, dass "wir dem Geschäft mit integrierten Lösungen für Stadtplanung, Kontrollmanagement und öffentliche Sicherheit seit Jahren besondere Aufmerksamkeit schenken. Die Strategie des Konzerns für Wachstum durch Akquisition war schon immer darauf ausgerichtet, das Potenzial der erworbenen Marken zu nutzen und sie mit dem technologischen Know-how und den organisatorischen Fähigkeiten einer weltweit vertretenen Gruppe mit einem stark auf Internationalisierung ausgerichteten Geschäftsmodell auszustatten". 

Chief Urban&Business Officer Renato Berto erklärt, wie der CAME-Industrieplan "das erworbene Know-how durch die Entwicklung eines Unternehmensnetzwerks und die Förderung der Integration unserer Lösungen nutzen will". Dies war sicherlich bei verschiedenen Akquisitionen der CAME Gruppe ab 2004 der Fall: Zuerst Urbaco, ein Pionier in der Entwicklung von automatischer Pollertechnologie und Mobilitätslösungen, dann die BPT-Gruppe, ein führendes Unternehmen im Bereich der Entwicklung von Technologien für Videosprechanlagen, Heizungssteuerungen und Sicherheit, gefolgt von der spanischen Gruppe Parkare, die auf den Bereich der automatischen Parksysteme und Parkscheinautomaten spezialisiert ist.
 

DE | DE

LAND WÄHLEN

Aus welchen Land kommen Sie?