Automatisierung von Drehtoren | CAME Deutschland

Automatisierung von Drehtoren

Allgemeine Daten:
   
1-flügeliges Drehtor
2-flügliges Drehtor
 
Öffnung:
nach innen nach außen
Winkel: Grad
 
Pfostenmaterial
Beton Stahl Holz
sonstiges
 
Einsatzbereich:
privat
gewerblich
Öffnungen/Tag
Stellplätze hinter dem Tor
   
 
Daten der Torflügel (Ansicht von innen):
       
linker Flügel rechter Flügel (falls abweichend)
Flügellänge: mm Flügellänge: mm
Flügelhöhe: mm Flügelhöhe: mm
Flügelgewicht: kg Flügelgewicht: kg
Steigung: cm/m Steigung: cm/m
Bodenfreiheit: mm Bodenfreiheit: mm
       
Flügelmaterial Flügelmaterial
Stahl Holz Aluminium Stahl Holz Aluminium
sonstiges sonstiges
           
Flügelfüllung Flügelfüllung
vollflächig Stabfüllung   vollflächig Stabfüllung
sonstiges   sonstiges
 
 
Einbausituation
Torbeschlag: standard verstellbar
     
Pfostenmaße:
links   rechts (falls abweichend)
1: mm   1: mm
2: mm   2: mm
3: mm   3: mm
     
 
Wie schließt die Wand/Zaun/Mauer and den Pfosten an?
     
links   rechts (falls abweichend)
1 w = > 1000 mm   1 w = > 1000 mm
2 w = 0 mm   2 w = 0 mm
2 q =   2 q =
3 w =   3 w =
             
 
Betriebsart/Befehlsgeber
Totmannbetrieb Die Bedienelemente müssen am Tor angebracht sein. Das Tor läuft nur so lange wie das Bedienelement gedrückt ist.
Die Bedienung per Funk - und Totmannbetrieb schließen einander aus.
Schlüsseltaster Stück AP UP Drucktaster innen (nur im Privatbereich)

Automatikbetrieb Das Tor wird durch einen Impuls der Bedientaste in Bewegung gesetzt und läuft nach eingestellter Zeit automatisch wieder zu.
Impulsbetrieb Das Tor wird durch einen Impuls der Bedientaste in Bewegung gesetzt und läuft bis zum nächsten Impuls oder bis in die Endlagen.
 
Funkanlage Stück Handsender
Codeschloss Stück AP UP
Schlüsseltaster Stück AP UP
berührungslos DPS     Stück
ID-Karte Stück
ID-Schlüsselanhänger Stück
Drucktaster innen  
sonstiges
 
 
Sicherheit am Tor
 
Infrarotlichtschranke außen (vor dem Tor gemäß EN 12453)  
Infrarotlichtschranke innen (hinter dem Tor)  
 
Sicherheitsleiste (SL) auf dem Torblatt an der Hauptschließkante (HSK)  
Sicherheitsleiste (SL) an den Nebenschließkanten (NSK)  
   
optische Warneinrichtungen (Blinkleuchte)  
optische Warneinrichtungen (Rundumleuchte)  
   
Bitte beachten Sie, dass in sensiblen Bereichen mit Personenverkehr, insbesondere Verkehr von uneingewiesenen Personen, Kindern, Senioren und/oder behinderten Menschen, das Mindestschutzniveau gemäß EN 13241-1 angehoben werden muss, um eine Unfall oder Verletzungsgefahr zu minimieren oder auszuschließen.
   
 
Bemerkungen:
 
Ihre Daten: (mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden)
Name / Vorname:  
  *
Firma:   *
Straße / Hausnummer:  
  *
PLZ / Ort:  
  *
eMail:   *
Telefon:   *
Fax: